Nutzerkonto

Michaela Ott

Michaela Ott ist Professorin em. für Ästhetische Theorien und Kulturphilosophie an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg sowie Mitglied des DFG-Exzellenzclusters »Africa multiple« an der Universität Bayreuth. Sie forscht zu poststrukturalistischer Philosophie, Theorien der Dividuation und Affizierung, der Ästhetik des Films sowie zu (post)kolonialen und interkulturellen Fragestellungen. Zu ihren Publikationen gehören die Monografie Dividuationen. Theorien der Teilhabe (2015) und der Sammelband Decolonial Aesthetics I (2023, hg. mit ­Babacar Mbaye Diop).

Weitere Texte von Michaela Ott bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Englisch
  • 2014
    Timing of Affect, Zürich, diaphanes
  • Deutsch
  • 2010
    Affizierung. Zu einer ästhetisch-epistemischen Figur, München, Edition text und kritik
  • 2009
    Ästhetik und Politik, Hamburg, material/textem
  • 2005
    Deleuze – Zur Einführung, Hamburg, Junius
  • Gender
  • Zeitlichkeit
  • Affekte
  • Epistemologie
  • Körper
  • Kunst
  • Medienwissenschaft
  • Praxis
  • Wahrnehmung
  • Künstlerische Forschung
  • Medientheorie
  • Ästhetik
  • Wissen
  • Politik
  • Literatur